Neu, aber ganz monta

News Gibson

Seit Dezember vergangenen Jahres ist Roy Gibson neuer Geschäftsführer bei der monta Klebeband GmbH in Immenstadt. Der 57-jährige gebürtige Brite, aufgewachsen in Australien, ist leidenschaftlicher Golfer und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Zuvor war er viele Jahre als Werksleiter und Prokurist bei monta verantwortlich und kennt den Klebeband Markt wie seine Westentasche. Wir haben ihn nach seinen Zielen als Unternehmensleiter gefragt.

Herr Gibson, was haben Sie sich für die Zukunft auf die neuen monta-Fahnen geschrieben.

R. Gibson: Ich möchte künftig monta noch stärker am Markt positionieren. Durch Top Qualität und ein ausgewogenes Portfolio wollen wir so Marktanteile für Klebebänder auf Naturkautschuk-Basis gewinnen und unsere Position in diesem Bereich weiter ausbauen.

Das klingt nach einer zukunftsorientierten Strategie. Was bedeutet das für die Kunden?

R. Gibson: Natürlich werden wir auch weiterhin ein starker und verlässlicher Geschäftspartner für unsere Kunden sein. Und wir wollen unsere Geschäftsbeziehungen ausbauen. Weiter intensivieren. Denn nur gemeinsam mit unseren Kunden können wir erfolgreich sein.

Wird das am Produktionsstandort Immenstadt zu spüren sein?

R. Gibson: Natürlich. Denn wir werden kontinuierlich in den Standort Immenstadt investieren. Wir sind ein Unternehmen mit Herz sowie einer Menge Enthusiasmus und pflegen mit vielen unserer Kunden langjährige und persönliche Beziehungen. Der individuelle Service von monta ist ein klarer Benefit, den unsere Kunden zu schätzen wissen und ein wichtiger Bestandteil unseres Erfolges. Selbstverständlich werden wir diesen langfristig weiterführen und vertiefen.

Herr Gibson. Vielen Dank für das Gespräch.